BADEN-WÜRTTEMBERG

Schwabe gewinnt bei Wettstreit der Holztransport-Pferde

Anton Laux mit Pferd
Pferderücker Anton Laux siegte mit seinen Pferden. 
Jens-Ulrich Koch

Viernau/Gutenzell-Hürbel (dpa/lsw) - Die besten Pferdegespanne für den Holztransport in Deutschland kommen in diesem Jahr aus Süddeutschland. Bei den nationalen Meisterschaften der sogenannten Holzrückepferde im Thüringer Wald gewannen Anton Laux aus Gutenzell-Hürbel (Kreis Biberach) und Peter Niebauer aus Mömbris in Bayern. Laux dirigierte seine Pferde bei den Zweispännern zum Sieg, Niebauer siegte in der Kategorie Einspänner.

 

Unter den Augen mehrerer Hundert Schaulustiger mussten die 30 Teams aus Gespannführern und schweren Transportpferden in Viernau rund zehn Meter lange Holzstämme über einen Parcours ziehen, der die realen Bedingungen beim Holzeinschlag simuliert. Die sogenannten Holzrückepferde gehören auch heutzutage noch zu den unverzichtbaren Helfern in der Forstwirtschaft.